Die Macher

 

Claudia Muntschick

Geboren 1978, erledigt nach dem Abitur 1997 bis 2002 ihr Architekturstudium in Leipzig und Dresden, verwirklicht anschließend Projekte in verschiedenen Architekturbüros, dazwischen setzt sie 2 Söhne in die Welt. Fügt 2005 einen Master of Science in ”Denkmalpflege und Stadtentwicklung” an der TU Dresden hinzu, Thema: „Fabrik reanimiert. Industrielle Nachnutzung der ehemaligen Nudelfabrik „Loeser & Richter“ im Kontext des Haus Schminke, Löbau“. Seit 2009 entwickelt sie Projekte als Denkmalpflegerin in der Kreativwirtschaft und nutzt die Synergieeffekte für neue Konzepte im Leerstandsmanagement.

Julia Bojaryn (bis vor kurzem noch Baatz)

Geboren 1981, bewältigt 2000-2005 das Studium Bauingenieurwesen in Köln, im Anschluss macht sie 2008 den Master of Science in „Denkmalpflege und Stadtentwicklung“ an der TU Dresden, Thema: „Lamellendächer der Bauart Zollinger und Junkers“, buddelt während des Studiums als archäologischer Grabungshelfer beim U-Bahnbau in Köln und arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft für Baukonstruktionslehre in Dresden. 2009 wird sie Projektingenieur für Tragwerksplanung bei CSZ in Dresden. Seit 2012 hat sie eine kleine Tochter, seit 2013 einen neuen Nachnamen.

Claudia Muntschick und Julia Bojaryn arbeiteten bereits bei verschiedenen Projekten im Rahmen des Masterstudiengangs der TU Dresden erfolgreich zusammen.

„Lichtschiff und Nudeldampfer – Kinder entdecken das Haus Schminke“ ist das erste unabhängige Projekt von Claudia Muntschick und Julia Bojaryn. Es wurde im Mai 2007 mit einem 1.Preis beim Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ ausgezeichnet. Seit 2012 wird die Bauexpedition in Löbau durch den neuen Projektbaustein “Fabrikantenvilla und Landhaus – Das Haus Schminke im industriellen Kontext” für ältere Schüler ergänzt.